Barrierefreiheit – Behindertengleichstellungsgesetz

GERFRAGTER DENN JE!

Bereits seit dem Jahre 2006 gilt in Österreich das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz.

Das Ziel dieses Gesetzes ist es, Menschen mit Behinderungen als gleichwertig im wirtschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Es ist somit notwendig dies bei öffentlich, angebotenen Dienstleistungen zu berücksichtigen.

Das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz verpflichtet Unternehmen, Güter und Dienstleistungen barrierefrei anzubieten.

Bauliche Barrieren aber auch Barrieren in Verkehrsmitteln, Gebrauchsgegenständen und Systemen der Informationsverarbeitung können nach Bestimmungen des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes eine Diskriminierung darstellen und Schadenersatzforderungen nach sich ziehen.

Mit Beginn des Jahres 2016 enden die Übergangsbestimmungen!

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, oder  eine Beratung wünschen wenden Sie sich an uns!

mehr lesen